Job Interview Graphic Designer

02.07.2020 um 13:42 von Victoria Meil

Wer denkt, dass das Design Team nur bunte Bilder malt, irrt sich gewaltig. Unsere Graphic Designerin Alina, gibt uns einen spannenden Einblick in ihren Arbeitsalltag bei unserer integrierten Experience Management Plattform zenloop und zeigt, wie weit gefächert sich dieser gestaltet.


Graphic Designerin Alina im Interview

1. Stell dich bitte kurz vor.

Hi, mein Name ist Alina, ich bin 28 und Grafikdesignerin mit viel Leidenschaft im Marketing Team bei zenloop. Ursprünglich komme ich aus dem hohen Norden Deutschlands bei Schleswig. Aktuell lebe ich in Hamburg und arbeite Remote von dort aus. Um das Team trotzdem regelmäßig sehen zu können, komme ich zwei Tage die Woche nach Berlin.

2. Wie gestaltet sich dein Arbeitsalltag und was sind deine Aufgaben?

Jeder Tag sieht anders aus und genau das macht die Arbeit so interessant. Generell bin ich für das Grafikdesign im Marketing-Team zuständig. Da gehen die Aufgaben vom Websitedesign über Printmateralien bis hin zu Eventdesigns. Auch Whitepaper, Case Studies oder z. B. Social Media Ads werden regelmäßig erstellt. Natürlich arbeite ich auch teamübergreifend, wenn andere Kollegen Designsupport benötigen. Mit Einführung unserer neuen Konferenz, der CX1, kamen auch viele neue und spannende To Do’s dazu. Grafisch kann ich mich also immer austoben und es wird nie langweilig oder monoton. Zusammenfassend besteht mein Arbeitsalltag also eigentlich daraus dafür zu sorgen, dass zenloop und die CX1 nach außen hin ein einheitliches und stimmiges Gesamtbild haben.

3. Im Design Team ist auch immer viel Kreativität gefragt, was machst du, wenn du einmal keine Ideen hast oder dich nicht so kreativ fühlst?

Es gibt immer Mal Tage an denen die Kreativität nicht so sprudelt wie sonst. Wenn ich Mal einen dieser Tage habe, dann arbeite ich meist erst an einer andere Aufgabe, bei der ich schneller zu einer guten Idee komme. Danach kommt die Kreativität für das andere Projekt meist von ganz allein. Oft hilft es auch eine Nacht darüber zu schlafen, sich mit Freunden zu treffen oder Inspirationen in der Umgebung aufzusaugen.

4. Was sind deiner Meinung nach die größten Herausforderungen deiner Arbeit?

Eine große Herausforderung ist es in kurzer Zeit viel umzusetzen, denn es gibt viele Projekte, die schnell abgeschlossen werden müssen. Besonders im Designbereich ist Zeit oft sehr wichtig. Aber ich habe in den letzten Jahren meine Arbeitsweise an diese Schnelligkeit angepasst und komme damit inzwischen ganz gut zurecht.

5. Welche Stationen hast du auf dem Weg bis zu deiner Position bei zenloop durchlaufen?

Kreativ war ich schon mein ganzes Leben lang. Um es auch beruflich nutzen zu können, habe ich damals eine Ausbildung in einer Werbeagentur gemacht. Dort bin ich weitere zwei Jahre geblieben, um mehr Agenturluft zu schnuppern. Anschließend wollte ich gerne etwas Neues sehen und bin in die Startup-Welt gewechselt, die ich sofort lieben gelernt habe. Zunächst war ich Junior Art Director in Frankfurt am Main bei Shopgate, danach bin nach Hamburg gezogen, um dort bei Spryker als Grafikdesignerin zu arbeiten. Seit April 2019 arbeite ich nun als Grafikdesignerin für zenloop. :)

6. Wie würdest du zenloop einem Freund beschreiben?

zenloop ist ein junges Unternehmen mit starker Willenskraft. Hier trifft man super liebe, professionelle und kompetente Menschen aus der ganzen Welt mit denen man viel erreichen kann. Alle sind mit dem Herzen dabei und man kann sich persönlich sehr gut weiterentwickeln.

7. Was macht dir am meisten Spaß bei deiner Arbeit als Designer/in?

Die Vielfältigkeit der Aufgaben, die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Teams und, dass eigene Ideen immer mit eingebracht werden können bzw. sogar erwünscht sind. Man kann immer etwas Neues ausprobieren. Im Prinzip habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht, aus diesem Grund bin ich mit ganzem Herzen dabei.

8. Welche Stärken und Qualitäten könntest du durch deine Arbeit bei zenloop entwickeln?

Man hat viel Eigenverantwortung, wodurch man schnell wächst. Auch das eigene Zeitmanagement profitiert davon sehr. Über die Branche selbst und spezifischen Themen lerne ich auch immer Neues dazu. Und durch die Designkollegen aus dem Product Team lerne ich auch viel Neues zum Thema UX / UI Design dazu.

9. Als Designerin arbeitest du mit vielen verschiedenen Teams zusammen, was sind dabei die größten Nach- und Vorteile?

Ein großer Vorteil ist es, dass durch die teamübergreifende Arbeit neue Aufgaben entstehen. Es macht wirklich Spaß mit mehreren Teams zusammenzuarbeiten. So sind die Aufgaben insgesamt noch vielseitiger und es ist interessant, da jeder Projektleiter einen anderen Geschmack hat und so vieles ausprobiert werden kann. Ein Nachteil ist, dass die meisten Projekte wichtig sind und am liebsten alles gleichzeitig fertiggestellt werden soll. Hier ist die richtige Priorisierung wichtig.

10. Was machst du am liebsten, wenn du nicht arbeitest?

Ich liebe es zu reisen und neue Ort zu entdecken, Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen und ab und zu Sport zu treiben.

Du hast ebenfalls Lust ein Teil des zenloop Teams zu werden? Hier gehts zu den offenen Stellen:

Zu den offenen Stellen

Du bist dir noch nicht sicher, welcher Karriereweg der richtige für dich ist? Dann schau auf unserem Blog vorbei. Dort findest du weitere Interviews, wie zum Beispiel mit unserer Content Marketing Praktikantin Victoria und unserer Head of Customer Success Cam.


Victoria Meil

Content Marketing